Marianne Hochgeschurz, Historikerin
Im Haus der FrauenGeschichte zuständig für Kontakte und Öffentlichkeitsarbeit
Marianne Hochgeschurz, * 1942 - Initiatorin und Leiterin des Politeia-Gesamtprojekts; Studium der Geschichte, Politische Bildung, Pädagogik, Psychologie; seit 1991 in Zusammenarbeit mit Annette Kuhn Frauengeschichtsforschung und -vermittlung.

Ihr POLITEIA historischer Monats-Kalender MATRI ARCHE würdigt Frauen in einer ganz neuen Form als Zeitzeuginnen und Sinn-Bilder der matri archalen Ursprünge der Kulturgeschichte der Menschheit und ihrer treibenden Kräfte - von der Urgeschichte bis in unsere Tage.

Veröffentlichungen zur Ur- und Frühgeschichte (Chronik der Frauen, Dortmund 1992, 'Göttinnen', die starken Frauen-Vorbilder in Weiberkram und Frauenpower, Würzburg 1997, Beiträge in Ausstellungskatalogen), und zur neueren deutschen Geschichte (u. a. Zwischen Autonomie und Integration - Die Neue (west-)deutsche Frauenbewegung, in Geschichte der deutschen Frauenbewegung, Köln 2002).
Kontakt:
mhochgeschurz [at] gmx.de
redaktion [at] hdfg.de
www.hdfg.de
Newsletter abonnieren
Foto: Marianne Hochgeschurz unter einer Nachbildung der "Frau von Laussell"
von Adelheid Kilian (Januar 1999)
Frau von Laussell
zuletzt aktualisiert am 10. Sept. 2009 | Newsletter abonnieren